Wie auch andere BI´s werden wir weiterhin auf das St. Florian Prinzip (Prinzip des Handelns nach dem egoistischen Grundsatz, etwas Unangenehmes o. Ä. von sich selbst wegzuschieben, ungeachtet dessen, dass dann andere davon betroffen werden) verzichten, da wir der Meinung sind dass 70 Meter Strommasten weder nördlich noch südlich von Sehlde zu akzeptieren sind!

Was können wir stattdessen machen?

Sobald der bereits veröffentliche Antrag § 6 NABEG von TenneT offiziell bei der Bundesnetzagentur eingereicht wird, können wir individuelle Widersprüche einlegen. (Termin ist noch nicht bekannt)

Jeder sollte diese Möglichkeit nutzen seine Einwende einzubringen. Wer dazu ein paar Tipps, Argument oder einen Leitfaden haben möchte darf sich gerne unter teamprosehlde(at)gmail.com melden.